Header-Bild
Ulm/Neu-Ulm/Alb-Donau
jung und stachelig

Worum geht‘s? Süleyman Taşköprü war Obst- und Gemüsehändler in Hamburg. Am 27. Juni 2001 wurde er im Laden seines Vaters mit 3 Schüssen ermordet. Er war das dritte Mordopfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU). Dabei handelt es sich um eine nationalsozialistische Vereinigung, die zwischen 1996 – 2011 rechtsextreme Anschläge ausführte. 10 Menschen wurde das Leben genommen: […]

Vom 19.06. bis zum 11.07.2021 findet das jährliche „Festival contre le racisme“ statt und auch wir wollen uns mit einer Veranstaltung beteiligen. Wir freuen uns schon sehr!  Unser Online-Workshop am 03.07.21, 18.30 Uhr Corona und Co – Beschleuniger der Ungleichheit Schwarze und Hispanische US-Amerikaner*innen haben ein dreifach höheres Corona Infektionsrisiko als weiße US-Amerikaner*innen [1]. Dies steht sinnbildlich dafür, inwiefern sozioökonomische Faktoren und der Gesundheitszustand von Individuen korrelieren. Hierbei […]

Am 22.06.2021 wird im Gemeinderat entschieden, ob in der aktuell vierspurigen Münchner Straße je eine Fahrspur in einen Radweg umgewandelt wird. Dadurch kann endlich eine schnelle und sichere Radverbindung zwischen Ulm und Neu-Ulm über die Gänstorbrücke entstehen. Mit unserer bunten Fahrradkette möchten wir ein deutliches Zeichen für eine solche fortschrittliche Verkehrsplanung setzen! Für schöne und […]

Am 09.03.2021 versendeten vier Gruppen (Deutsch-Israelische Gesellschaft Ulm, Jusos Ulm, Kollektiv.26 – Autonome Gruppe Ulm, Grüne Jugend Ulm / Neu-Ulm / Alb Donau ) eine E-Mail an ausgewählte Veranstaltende der Ulmer Friedenswochen. Dabei sollte ein politischer Diskurs angestoßen werden. Ziel war es, die Veranstaltenden zu sensibilisieren, an der, nach Ansicht der Gruppierungen, einseitigen Darstellung des Nahostkonfliktes […]

Zur Werkzeugleiste springen